Sal Borgese feiert seinen Geburtstag

Sal Borgese, vielen ist er eher bekannt als Anulu aus dem Film Zwei Asse trumpfen auf mit Bud Spencer und Terence Hill, wo er den etwas wirren Sohn der Häuptlingsfrau spielt. Er kann auf eine langjährige Karriere im internationalen Filmgeschäft zurück blicken.

Sal Borgese in Zwei sind nicht zu bremsenDer Geburtstag von Salvatore Borgese alias Anulu, sowie seine Anwesenheit als Gast auf unserer Spencerhill Fanbase Party ende März und dem Spencerhill Festival Ende August im sächsischen Lommatzsch bietet die Gelegenheit das Leben des Schauspielers und Stuntmans zu beleuchten.

Sal Borgese erblickte als Kind kalabrischer Eltern am 05.03.1937 in Rom das Licht der Welt. Über seine Kindheit und Jugend gibt es kaum Informationen. Seine Karriere im Film begann mit jungen 23 Jahren. Er fing zunächst Anfang der 60er Jahre als Stuntmen in vielen Sandalenfilmen wie „Barabbas“, „Die Rache des Spartacus“ oder „Maciste – Die gewaltigen Sieben“ an, bevor er Mitte der 60er das Thema wechselte und seine Stuntkünste in den Italowestern wie "Ein Loch im Dollar", "Sartana" oder „Django - sein Gesangsbuch war der Colt“. Das ihm in die Wiege gelegte Talent der Akrobatik verhalf ihn besonders in den Jahren der Italowestern zu immer besseren Rollen, so dass er nicht nun viel öfter zu sehen war. Man erkannte auch sein komödiantisches Talent, von dem er bis heute nichts verloren hat, denn er spielt gerne auch Privat den einen oder anderen Streich.

1971 war es soweit, Salvatore Borgese trat mit dem Film "Freibeuter der Meere" in das Spencerhill Universum ein und dies auch gleich in einer größeren Rolle. Als Martel spielte er den Freund von Blacky, der wiederum von Terence Hill dargestellt wurde. Noch im gleichen Jahr durfte er an der Seite Bud Spencers in dem Film "Halleluja Amigo" spielen. Viele kennen den Film als "Der Dicke in Mexiko", in seiner doch sehr stark gekürzten Variante. Auch als die Brillenschlange und der Büffel kennt ihn vielleicht der ein oder andere Spencerhill Fan. Sal durfte in diesem Film den Hilfssheriff mimen.
Der Film „Verflucht, verdammt und Halleuja“ mit Terence Hill von 1972, war der Dritte im sehr kurzen Abstand und er spielte dort einen der beiden schwarzgekleideten Kopfgeldjäger, deren Kopf mehrfach durch verschiedene Tischplatten schnellten. Dies sollte für die nächsten 6 Jahre auch erst einmal der letzte Film mit Bud Spencer oder Terence Hill gewesen sein.

Sal Borgese Best Of

Das komödiantische Talent war aber längst erkannt und er spielte in den 70ern in einigen Kultfilmen bzw. neben weiteren Kultfiguren. Einer von ihn war Anfang der 70er Louis De Funes. 1973 hatte er eine Große Rolle in der Fortsetzung der Komödie von DU-DU - "Ein Käfer auf Extratour". In dem dritten Teil der Serie ist er als Rennfahrer Aldo Regozzani unterwegs. Auch in dessen Fortsetzung und somit vierten Teil "Das verrückteste Auto der Welt" durfte Sal Borgese seine Rolle als Rennfahrer wieder aufnehmen. 1976 besetzte ihn Sergio Corbucci in dem Streifen "Bluff" mit Adriano Celentano, einem weiteren Starkomödianten. Vielleicht hat sich Sal Borgese so gut gemacht, dass ihn Corbucci deswegen gleich für seine beiden Streifen "Zwei sind nicht zu bremsen" mit Bud Spencer und Terence Hill und "Der Supercop" mit Terence Hill besetzte. Und dies auch mit sehr guten Rollen. In "Zwei sind nicht zu bremsen" spielte er Ninfus, den Handlanger des Griechen und bekam von Bud und Terence ordentlich die Hucke voll aber das verkraftete er gut, denn er fand sein privates Glück. Denn die Mullemaus hatte in dem Film zwar nur Augen für Terence, im richtigen Leben wurden sie ein Paar und dies für 12 Jahre. Auch wenn sie nicht mehr zusammen sind, verstehen Sie sich heute noch gut und halten den Kontakt aufrecht.

1981 folgte nun seine wohl bekannteste Rolle. Wieder setzte der Regisseur Sergio Corbucci auf das Talent Sal Borgese und schuf somit seine absolute Kultrolle, mit dem ihn die Spencerhill Community heute noch verbindet. Anulu, der verrückte Sohn der Häuptlingsdame und des Japaners. Unvergessen wie tausende Fans beim SpencerHill Festival 2018 den Schlachtruf „ANULU“ zelebrierten und ihn damit zu Tränen rührten.

Noch ein mal drehte Sal Borgese mit Terence Hill und zwar in der italienischen Erfolgsserie „Don Matteo“. 1999 in der Rolle als Geatano Serravalle und 2015 in der 5. Staffel Bernardo / Giacomo Giuliani. In Filmen stand er danach nicht mehr mit einem der beiden vor der Kamera. 2018 sahen sich er und Terence Hill noch mal zu der Premieren Feier von Terence Hills Film "Mein Name ist Somebody". Dort war er als Gast zugegen.

Zwei sind nicht zu bremsen mit Sal Borgese

Bis 2011 war er aktiv im Filmgeschäft tätig und brachte es in seiner 51 jährigen Karriere auf 120 Mitwirkungen in Filmen und 8 davon waren zusammen mit Bud Spencer und Terence Hill. Sein Sohn Alessandro Borgese ist ebenfalls in die Fusstapfen des Vaters getreten und ist aktiv als Stuntmen und ebenfalls als Stuntkoordinator. Und auch dieser kam schon in Berührung mit dem Spencerhill Universum. In der 7. Staffel von Don Matteo muss er sich als Schläger von Terence Hill einige Schellen einfangen.

Sal Borgese kann auf eine lange und erfolgreiche Filmkarriere zurückschauen und wir gratulieren zum einen herzlichst zum Geburtstag und freuen uns sehr, ihn wieder als Gast bei unserem Spencerhill Festival 2019 begrüßen zu dürfen. Zusammen mit Sal feiern 650 Fans am 29. März die erste Fanbase Party zu Ehren Terence Hills 80. Geburtstag, in der Westernstadt Eldorado Templin.