Safariland Stukenbrock stellt sich vor

2020 wird das Bud Spencer und Terence Hill Fantreffen im Safariland Stukenbrock statt finden. Und das direkt im Gelände zum Thema Das Krokodil und sein Nilfperf, wo es natürlich um die lieben Tierchen geht. Daher Obacht und ein guter Umgang mit den lieben Wilden Tieren.

Safariland Stukenbrock zusammen mit dem Spencerhill FestivalHallöchen ihr Savannenpirscher,

Heute stellen wir euch die diesjährige Location fürs Festival vor: Das Safariland Stukenbrock. Wir haben uns schon selbst überzeugen dürfen, bei all den Tieren in der riesigen Safarilandschaft fühlt man sich wie Slim und Tom in Afrika – nur die Reifen werden einem nicht zerschossen.

Satte 30 Fahrattraktionen im eigenen Vergnügungspark, ein moderner Indoor-Spielpark für Kinder und ein Erlebnisresort mit Lodges und Zelten kommen noch dazu. Perfektes Umfeld also für unser Festival im Zeichen von „Das Krokodil und sein Nilpferd“.

Das Safariland hat seit der Eröffnung 1969 nun schon über 50 Jahre auf dem Buckel, gerade erst ihr Jubiläum gefeiert – und gleichzeitig schonmal für uns aufgeräumt und modernisiert.

Sowohl das Erlebnisresort als auch der Indoor-Spielpark mit fast 1.000m² Spielfläche auf zwei Ebenen sind erst letztes Jahr eröffnet werden, also brandneu und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die sich kleine und große Entdecker nur wünschen können.

Safariland Stukenbrock und die TiereApropos wünschen: Die Tiere könnten sich kaum etwas Besseres wünschen als das Safari-Gelände, denn hier gibt es keine Käfige. Alle Tiere leben in großen Freigehegen, die jeweils artgerecht an die Tierarten angepasst sind. Besucher können mit dem Safari-Bus eine Gehege-Tour fahren und fast hautnah die Tiere in freier Umgebung beobachten. So einen Safaripark hätte vielleicht auch Slim befürwortet – solange niemand versucht, Tiere aus Afrika zu klauen.

Über 600 Tiere beheimatet das Safariland, darunter einige echte Raritäten: Die äußerst seltenen weißen Löwen und Tiger, die in Kooperation mit Siegfried und Roy seit 1996 erfolgreich im Park gezüchtet und großgezogen werden. Die Löwen leben gemeinsam mit ihren braunen Artgenossen im selben Gehege, die Tiger besitzen sogar eine eigene Tempelanlage im indischen Stil – da wird man fast neidisch. Wer keine großen Schmusekatzen mag, dem sei gesagt: Es geht auch anders, für jeden ist etwas dabei. Zebras, Giraffen, Antilopen, Lamas, Elefanten und viele andere Tiere gibt es ebenso zu bestaunen.
Wer erstmal genug von den Biestern gesehen oder gerochen hat, der kann sich auch woanders austoben: Bei den Attraktionen des Safarilands. Megarides wie die Achterbahn „Flying Tiger“, der Free-Fall-Turm „Giraffe Tower“ oder überkopf in der „Flying Oil Pump“ treiben den Puls hoch, danach schnell abkühlen in der Wasserbahn „Kongo-River“.

Safariland Stukenbrock, besonders auch eine Gelegenheit für KinderDie Sportskanonen unter euch steigen in den Hochseilgarten direkt über dem Gepardengehege oder in die Riesenrutsche. Diese und viele weitere Fahrgeschäfte, Attraktionen und Live-Shows des Safarilands könnt ihr erleben, wenn ihr dieses Jahr aufs Festival kommt. Und natürlich kommt dazu noch das Rahmenprogramm des Bud Spencer und Terence Hill Fantreffens, dass man nicht verpassen sollte.

Nach all der Action fühlt sich der ein oder andere vielleicht wie ein ausgehungerter Löwe auf Nahrungssuche. Futterstellen für Zweibeiner gibt es im Park genug: Ein Restaurant, Bars, Grills, einen Biergarten und eine Pizzeria direkt am Löwengehege, damit beim Essen auch der Ausblick unvergesslich ist. Das gesamte Angebot des Parks gibt’s auf www.safariland-stukenbrock.de , inklusive vieler aktueller Bilder von den Tieren und Attraktionen.

 

1 Leser hat diesen Artikel auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 5 Punkten bewertet.

Dein Kommentar
  • Reiner Dennis - 04.03.2020 11:03:25 Uhr

    Wahnsinn und dann noch exklusiv für uns Fans, Ihr werdet langsam Weltklasse! Danke schon jetzt an die Organisatoren des Spencerhill Festivals.