Unser Bud Double Rico und Gunter auf dem Weg zum Ice Cream Wagen.

Unser Bud Double Rico ist seit dem Fantreffen 2018 schon bekannt. Bei diesem Event tingelte er mit seinem Motorad als Nachbau aus dem Film Zwei wie Pech und Schwefel übers Gelände. Ein Fahrrad diente als Basis und war ein riesen Spass.

Fertiger Eiswagen aus Zwei sind nicht zu bremsen.Als das Thema "Zwei sind nicht zu bremsen" festgelegt wurde, war für Rico klar, er werde dazu passend das Budmobil bauen. Extra für das Event 2019. Das wollte er sich nach dem Motorrad einfach selbst beweisen. Im Kopf nahm der Wagen schnell Gestalt an aber Gedanken kann man nicht sehen. Somit wurde mit einem einfachen Bettgestell begonnen und die Abmaße, Sitzposition und Haltung zu erahnen bzw. zu ermitteln.

Da ist unserem Bud Double das Glück holt, denn Aussehen und Körperstatur ist dem Original gar nicht so unähnlich. Einige Bilder zum Film wurden ausgedruckt und einlaminiert, die als Inspiration dienten. Baupläne oder anderes gibt es nicht zu dem Kunstwerk von damals. Die Grundplatte aus Holz wurde geschaffen, ein Stahlrahmen darunter konstruiert, der als Trägerrahmen für das Fahrwerk dient. Ein Zollstock und eine Schraubzwinge dienten zu Ansichtszwecken, um die Biegung des Aufbaues darzustellen. Dann wurde der Aufbau mittels Holztafeln gestaltet.

Mit der passenden Körperfülle wurde die Sitzbank durch mehrfaches Probesitzen in die richtige Position gequetscht. Dazu die Seitenwände und Dach angepasst. Immer mit einem Auge auf den ausgedruckten Bildern. Wo ist Bud bei der Fahrt positioniert, wie hoch sind die Fenster, Gesamthöhe des Wagens, wenn er hinten Eis ausgibt, Breite der Ladefläche, Reichweite des Armes, wenn er innen sitzt und nach hinten greift, usw. usw,. 

Untergestell EiswagenAuch die Motorhaube entstand auf selbige Art mit einer Menge Vorstellungskraft und Liebe zum Detail sowie viel Geduld. Achsen mussten erschaffen werden, lenken soll er ja auch. Ein passendes Lenkrad war nicht aufzutreiben, da galt es kreativ zu sein. Aus zwei aufeinandergeklebten Holztafeln wurde ein Ring gesägt und dieser solange geschliffen, bis er schön, rund und griffig war. An dieser Stelle wollte sich Rico auch noch mal bei seinem Papa bedanken, der enorm viel Geduld dabei aufgebracht hat.  Lampen und Hupe konnten zum Glück käuflich erworben werden. Die Waffelboxen und Seitenkästen sind in Handarbeit entstanden. Auch die Bemalung der 3 Kästen erfolgte durch einen Künstler in Handarbeit. Der Eiswagen selbst wurde nur an den Stellen, wo Werbung drauf ist, mit Folie beklebt. Der Rest ging in der Garage abends im Freien.

ZEiswagen vor der Lackierungu guter Letzt wurde das schicke Teil zusammengebaut. Und da gab es viele Hände, die mit gewirkt haben, auch die Freundin von Rico, die das Heckrollo angepasst und umgenäht hat, ein großer Hingucker am Wagen, und das trotzdem sie schon eifersüchtig wurde, da er mit dem Auto mehr Zeit als mit ihr verbrachte. Sämtliche Zierleisten sind Hand geschnitten und dann aufgenagelt. Je mehr Teile dran kamen um so größer das Verlangen ihn bestmöglich fertigzustellen.  Alle Teile die verbaut sind, wurden eigends angefertigt oder sollten ihrer Bestimmung her, zweckentfremdet werden.

Raus gekommen ist ein wirklich sehr cooles Gefährt, welches nah an dem originalen Budmobil aus "Zwei sind nicht zu bremsen" dran ist. Ihr werdet sicherlich auch dieses Jahr wieder sehr viel Spass mit den liebevoll gestalteten Attraktionen aus den Filmen von Bud Spencer und Terence Hill.

Nicht viel anders war es bei Gunter. Nur etwas früher hatte er schon die Idee. Da war es das Spencerhill Fantreffen 2017 in Templin und eine Kutschfahrt durch die Westernstadt. Es war ein heißes Event und was fehlte, war Eis - natürlich Pistazieneis. Das Fest verging, die Eindrücke blieben, bohrten sich immer fester und in den Gedanken wuchs eine Idee heran.... ein Eiswagen. Im Frühjahr 2018 wurde es präziser, die ersten Kritzeleien starteten, erweiterte Skizzen und Miniatur Modelle, erste Anbauteile wurden in Modelliermasse gefertigt. Der Film „Zwei sind nicht zu bremsen“ wurde in Slomo dutzende Male hin und her gespult. Die Proportionen wurden an Bud Spencer seiner Größe von 1,90 Meter und die geschätzte Schulterbreite von 55-60 cm berechnet. Des Weiteren wurde von der Felgengröße 16 Zoll / 55cm aus gegangen.

Was die Proportion bestätigte, das der Fahrzeugaufbau Unterteil und Motorhaube 80 cm Breite betrug und der obere Aufbau 1 Meter breit sein sollte - da die Dachstreben so die typische Form wiedergeben sollten. Wie auch bei Rico ging es in die Details und ähnelte sich etwas in der Machart. Jeder der beiden hatte seinen Weg und führte schlussendlich zu einem grandiosem Ergebnis. Gunters Budmobil wird angetrieben von einem Elektromotor 750W,/ 1 PS Planetengetriebe, 600 U/Min, 16 Nm. Angepeilt wurden 6 Km/h mit einer ordentlichen Kraftübersetzung, damit es auch die Steigung in Lommatzsch mit macht.

EiswagenlackierungBis zum fertigen Wagen verging noch einige Zeit. Zwischenzeiltlich kam noch das Spencerhill Festival 2018 und bohrte sich im neuen Gewand auf großer Bühne in Lomatzsch ins Hirn. Was für ein Wiedersehen und was für eine Fanbase. Jetzt gab es auch beim Eiswagen keinen Halt mehr. Mission Eiswagen ging in die Produktion.

Unser Bud Double Rico und Gunter, zwei großartige Typen, die sich enorm rein gehangen haben und somit den Fans eine weitere Attraktion bringen. Auf dem Weg zum Ice Cream Wagen.

Wenn wir so drüber nachdenken, dass dies mit dem ersten Kostüm 2009 anfing und sich in einer enormen Größe entwickelte (Zwischenzeitlich gab es schon das kleine Häuschen von Bud aus Banana Joe, den phänomenalen Panzer aus Zwei Asse trumpfen auf, die Raketenrutsche aus Zwei wie Pech und Schwefel) kann man schon sagen, dass wir Fans verrückt aber in jeden Fall liebenswert verrückt sind.

Und so freuen wir uns auf die nächsten Feste mit Euch.

 

fertiger Eiswagen aus Zwei sind nicht zu bremsen

11 Leser haben diesen Artikel auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 5 Punkten bewertet.

Dein Kommentar
  • Thomas F. - 02.09.2019 20:12:07 Uhr

    Es ist absolut phänomenal zu sehen mit was für einer Liebe und Herzblut an den Requisiten gebastelt und getüftelt wird. Ich war 2019 in Lommatsch (2018 waren die Karten an der Tageskasse weg) dabei und bin von den Socken, tolle Fanbase und ein HAMMER geiles Festival auch dank von Rico und Gunter.
    Viele liebe Grüße an "The Vioce"!

    Ihr seid der Hammer Bud würde das bestimmt gefallen

    Geil geil geil.

  • Sven Hölzel - 29.08.2019 10:32:13 Uhr

    Der Hammer!!! Echt klasse Leistung von den Jungs!
    Werd die genialen Vehikels ja morgen vor Ort bestaunen können...
    ich hoffe, es wird wieder mindestens so genial wie´s letzte Jahr!
    Freuen uns schon seit dem letzten Fest drauF!

  • Oli - 28.08.2019 16:13:37 Uhr

    Ich konnte es heute „in Echt“ sehen ????
    Tolle Arbeit! Hut ab!
    Jungs und Mädels, macht weiter so????????????

  • Steffi - 28.08.2019 03:47:39 Uhr

    So was von schnuckelig, echt !!!

  • Thomas - 26.08.2019 18:58:28 Uhr

    Alter.
    Wie geil bist du denn?
    Ich bekomme direkt Gänsehaut bei Deiner Aktion. Ich bin eh schon total aufgeregt wegen dem Festival. Bin schon total gespannt auf Deine geile Karre.

  • Matthias Blick - 26.08.2019 15:55:23 Uhr

    Einfach genial

  • Mike - 26.08.2019 10:05:39 Uhr

    Super geworden, freue mich schon auf das Event.

  • Gerhard Hofstetter - 26.08.2019 07:21:49 Uhr

    Schaut genial aus einfach SPITZE freuen uns schon aufs Festival

  • Danny - 26.08.2019 06:36:23 Uhr

    Respekt, toll gemacht

  • Enrico - 26.08.2019 05:40:44 Uhr

    Es und ja echt zwei coole Eiswagen entstanden. Beide wurden ohne Absprache von Gunter zu mir erbaut. Und alles nur mit Bildern, Film und stundenlangen Berechnungen, da es keine Orginal Baupläne gibt.
    Wir freuen uns auf das Event mit euch und hoffen um zahlreiche Fotos.

  • Eric - 26.08.2019 05:08:46 Uhr

    Da kann man Beiden nur zu ihrer Arbeit und Detailliebe gratulieren! Grandios!