Die Kinder Bud Spencers

Auch in diesem Jahr können wir wieder auf die Unterstützung von Bud Spencers Familie rechnen. Wir freuen uns seinen Sohn Giuseppe und seine Tochter Cristiana auf dem Festival begrüßen zu können.

Giuseppe mit seinen Söhnen auf dem Festival in Templin

Cristiana präsentiert ihr Buch

Giuseppe Pedersoli

Giuseppe Pedersoli wird am 11. Februar 1961 als erstes Kind Bud Spencers in Rom geboren. Schon in jungen Jahren ist er oft mit seinem Vater am Set und spielt in seinen Filmen mehrere kleine Nebenrollen, u.a. in "Zwei sind nicht zu bremsen", "Bud, der Ganovenschreck" oder "Aladin". Aktiver ist er aber hinter der Kamera. So arbeitet von 1982 bis 1986 bei fast allen Produktionen seines Vaters als Regieassistent - oft unter dem Pseudonym Peter Gold. In den 90er-Jahren verlegt er sich auf das Schreiben von Drehbüchern und auf das Produzieren. Mit seiner Firma Smile Production produziert er u.a. die Serien "Zwei Supertypen in Miami", "2 Engel mit 4 Fäusten" und "I delitti del cuoco". Für Giuseppe wird es nach Templin 2021 sein zweiter Auftritt auf dem Festival sein. Berlin kennt Giuseppe aber schon sehr gut, denn zur Eröffnung des Bud-Spencer-Museums war er natürlich auch schon vor Ort.

Cristiana Pedersoli

Cristiana Pedersoli wird am 28.10.1962 in Rom geboren. Im Gegensatz zu ihrem großen Bruder zieht es sie aber nicht ins Filmgeschäft, auch wenn sie ihren Vater natürlich ebenfalls ab und an am Filmset besucht und dabei auch zwei kleine Cameo-Auftritte absolviert. Zu sehen ist sie in "Plattfuß am Nil" als Gast auf der Geburtstagsparty und in "Aladin" als Beifahrerin in einem Cabrio. Der Fahrer ist in der Szene übrigens Regisseur Bruno Corbucci. Ansonsten arbeitet Cristiana als Künstlerin, u.a. kreiiert sie Spardosen für einen guten Zweck. Zum ersten Mal auf dem Festival zu Gast ist Cristiana im Jahr 2019 in Lommatzsch, wo sie auch ihr Buch "Mein Papa Bud" vorstellt und signiert. Danach besucht sie Deutschland auch zur Eröffnung des Bud-Spencer-Museums und zum Festival 2021. Und auch in diesem Jahr war sie schon im Museum zu Gast.

Giuseppe und Cristiana im Bud-Spencer-Museum