Der Onkel mit dem Speiseeis (am Stiel)

Wie Bud und Terence feierte er in den 70er- und 80er-Jahren seine größten Erfolge: Als Johnny in den "Eis am Stiel"-Filmen stolperte Zachi Noy als Jugendlicher durch so manches frivoles Abenteuer und wurde damit ebenfalls zum Kultstar dieser Generation. Als großer Fan von Bud und Terence freut er sich darauf, gemeinsam mit den deutschen Fans auf dem Festival zu feiern.

Zachi Noy mit Eis am Stiel

Zachi Noy mit Filmpartnerin Rachel SteinerZachi Noy wird am 8. Juli 1953 im israelischen Haifa geboren und zeigte sein Talent als Alleinunterhalter bereits während seiner Militärzeit. Nach dem Militär arbeite er als Entertainer beim Varieté für verschiedene Hotels und Nachtclubs, bevor er 1974 zum Film kam. Sein erster Film "Wovon die Frauen träumen" war noch kein Erfolg. Dies änderte sich schlagartig, als er 1977 in "Eis am Stiel" zum ersten Mal in die Rolle des Johnny schlüpfte. Die deutsch-israelische Koproduktion war weltweit ein großer Erfolg, machte ihn aber vor allem in seiner Heimat und in Deutschland sehr populär und zog sieben Fortsetzungen nach sich.

Seine große Beliebtheit in Deutschland führte dazu, dass er immer wieder auch in deutschen Komödien zu sehen war, zum Beispiel 1978 in "Popcorn und Himbeereis" oder 1983 an der Seite von Tommi Ohrner in die "Die unglaublichen Abenteuer des Guru Jakob".

1981 spielte er zudem in der US-Produktion "Ninja, die Killer-Maschine" an der Seite von Italo-Western-Legende Franco Nero mit. In den 90ern wurde es in Deutschland ruhiger um Zachi Noy. So war er zwar 1990 noch als Gast in der Erfolgserie "Ein Schloß am Wörthersee" zu sehen und 1999 in der Hape Kerkeling-Serie "Gisbert" dabei, hauptsächlich war er aber nun in israelischen Produktionen zu sehen, die es nicht nach Deutschland schafften.

Seit 2010 war er dann wieder vermehrt in deutschen TV-Shows zu sehen. So wirkte er bei "Das Supertalent", "Frauentausch", "Applaus und raus" und "Promi Big Brother" mit. Zachi Noy ist gerne in Deutschland und obwohl er am Freitag, dem 2. September noch in einer israelischen TV-Show zu Gast ist, lässt er sich es nicht nehmen am Samstag frühmorgens nach Berlin zu fliegen, um mit uns den Kult um Bud Spencer und Terence Hill zu feiern.

Wir freuen uns sehr einen weiteren Kultstar der 70er und 80er dabei zu haben und vielleicht mit ihm ein Zitroneneis am Girotti-Eisstand zu essen.