Die Raketenbahn aus Zwei wie Pech und Schwefel.

Jeder, der 2016 auf dem Spencerhill Festival anwesend war, dem wird die Raketenbahn aus dem Film Zwei wie Pech und Schwefel mit Bud Spencer und Terence Hill nicht entgangen sein.

Die Raketenbahn aus dem Film Zwei wie Pech und Schwefel war wahrscheinlich eines der wichtigen Highlights des Spencerhill Festival 2016. Damit haben sich die Drei Jungs aus der Nähe des Bodensees selbst übertroffen, nach dem sie auch schon die Jahre davor mit sehr viel Detailfreude bei Ihren Kostümen bestechen konnten.
2016 also hatten Daniel Müller, Sascha Fuhrmann, Heiko Schnekenbühl sowie Uwe Heilig, der beim Schweissen half noch mal eins drauf gelegt und in Originalgrösse die Raketenbahn nach gebaut. Dazu natürlich auch die passenden Kostüme, die Bud Spencer und Terence Hill in dem Film Zwei wie Pech und Schwefel trugen.

Das Original
Die meisten, die den Film kennen, werden sich erinnern, als Bud Spencer und Terence Hill auf dem Rummel unterwegs waren und sich unter anderem ein Duell beim Autoscooter lieferten sowie eben auch an der Raketenbahn. Bud schob locker aus dem Handgelenk die Rakete an und sie machte ihre Runden, bis sie dann endgültig mit viel Schwung aus der Bahn flog.
Dies ist natürlich in der Realität nicht wirklich machbar aber war schön anzusehen und wir alle werden dabei auch gut gelacht haben.

Der Nachbau zum Fantreffen
Die Drei Feunde vom Bodensee schauten sich zunächst den Film genau an und jede Minute wurde akribisch untersucht, um die Bahn so  Originalgetreu wie möglich aufzubauen.
Angefangen wurde mit den Schienen bzw. dem Berg. Dieser wurde mühsam in Hand gebogen. Mit Gasflaschen und anderen festen Materialien, die Rund waren, wurde die Form zusätzlich gebogen.
Im nächsten Schritt wurden die Trägerplatten aus OSB-Platten heruasgesägt und die Unterkonstruktion angepasst. Dann die OSB-Platten mit der Unterkonstruktion verbunden und die Unterkonstrkuktion versteift.
Es fehlten noch die Schienen, die fertig gebogen waren und nun auf die Unterkonstruktion montiert wurden. Die Tests begannen und es musste immer wieder angepasst werden. In der Zeit wurde auch der blaue Umhang genäht sowie aus kleinen Hölzern und Glühlampen die Farbe rein gebracht. Dabei wurden auch auf die Reihenfolgen der Farben geachtet, damit es möglichst Originalgetrau aussieht.

Was hier so einfach klingt, hat viele Monate an Zeit verschlungen, bis die Raketenbahn so funktionierte, wie sie sollte. Noch am letzten Tag, bevor die Reise zum Spencerhill Fantreffen los ging, wurden noch die letzten Handgriffe getätigt.

 

Ein kleines Video
In zwei Minuten zusammengefasst kannst Du hier sehen, was viele Monate dauerte.

 

Der Aufbau in Bildern
Glücklichweise wurde der Aufbau der Bahn in Bildern und Videos festgehalten, die uns zur Verfügung gestellt wurden. Das wollen wir Dir nicht vorenthalten und haben eine kleine Auswahl an Bildern und ein Video vorbereitet.